Ich bin Petra und vor mehr als 15 Jahren bin ich von der Seite der Arbeitnehmer, Führungskraft und Personalerin auf die Seite der Berater gewechselt. Ganz wie Miss Marple, Hercules Poirot oder Sherlock Holmes unterstütze ich Dich bei der Lösung deiner ganz speziellen Karriere- oder Jobsituation. Ich begleite Dich auf dem nächsten beruflichen Schritt oder auf das nächste Erfolgslevel.

Du bist hier richtig, wenn Du …

  • Deine beruflichen Fälle lösen willst
    • den Job bekommen bekommst, der wirklich zu Dir und Deinem Leben passt
    • Du Deine Patchwork-Identität entwickelst
    • beruflliche Neuentwürfe erarbeiten, weil Du den Sinn in Deinem Job verloren hast
  • Dich persönlich weiterentwickeln, stärken, willst
  • Deine Führungsfähigkeit auf ein neues Niveau heben willst
    • die richtigen Mitarbeiter einstellen
    • Deine Mitarbeiter motivieren
    • Balance in Deinen Alltag bringen
  • wissen willst, wie Du Dich gegen Machenschaften in Deinem Umfeld zur Wehr setzten kannst
  • Dich selbst zum Karriereberater ausbilden lassen willst

Ob berufliche Neuorientierung, Positionierungsberatung für Trainer und Berater oder Karriereberatung für Fachkräfte z. B. auf dem Sprung in die Führung: Immer spreche ich mit Menschen auf der Suche nach der richtigen Entscheidung. Sie alle fragen: Was ist gut für mich und meine Familie? Wohin soll ich gehen? Was sind meine Talente und Fähigkeiten?

Was auf Dauer tragfähig ist und Freude macht – das herauszufinden ist meine Aufgabe. Ich liebe es, die versteckten Schätze meiner Klienten ans Licht zu bringen. 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft und Personalfachfrau sowie meine Qualifizierung als ausgebildeter Coach und Karriereberaterin sind mein Rüstzeug.

Warum ich das tue?

Ein Film über mein Leben hieße vielleicht: „Ein Fluss mit Schleifen und Wendungen“. Von einem langen, ruhigen Fluss würde ich sicher nicht sprechen: Ich war als Krankenschwester in den USA, Hochschul-Dozentin, im Direktvertrieb einer Krankenversicherung, Personalvermittlerin, Personalbeschafferin und Pizza-Hut-Filialen habe ich auch noch geleitet.

 

Mein Lebenslauf ist so ziemlich das Gegenteil von gerade – der Schrecken eines jeden Personalers. Und doch habe ich immer wieder Wege zu neuen Zielen gefunden und Vorgesetzte überzeugt. An jedem Wendepunkt musste ich mir überlegen, wie das Bisherige zusammenpasst, und überzeugende Argumente für mich finden. Meine persönlichen Erfahrungen motivieren mich zu meiner heutigen Arbeit. Eine ordentliche Portion Weiterbildung geben mir das fachliche Fundament.

 

Warum Tatort? Weil ich sehe, wie oft Menschen sich selbst zum Opfer machen  oder machen lassen, dass Firmen manchmal mehr Tatorten ähneln, als Räumen für Entfaltung und Entwicklung. Und weil ich glaube, dass diese Fälle gelöst werden können, wenn jeder Einzelne fragt, zuhört und  zur Lösung beiträgt. Dafür bin ich angetreten.


Willst du mehr erfahren?